DIE RICHTIGE ERNÄHRUNGSSTRATEGIE FÜR JEDEN KÖRPERBAUTYP TEIL 3

In den letzten Artikeln hast Du erfahren, welche Strategie die beste für Ektomorphe, bzw.  sehr schlanke Individuen mit einem niedrigen Körperfettanteil, und Endomorphe, bzw. Individuen mit einem hohen Körperfettanteil, ist.

Wenn Du nicht zu diesen Körperbautypen gehörst, bzw. wenn Du mesomorph bist, dann kannst Du Dich freuen: Du hast mehr Glück als die anderen und eine sehr gute Genetik.

Hier erfährst Du, welche die beste Ernährungsform für Dich ist, wenn Du MESOMORPH bist.

In diesem Fall ist eine Körper-rekomposition einfacher als in den anderen Fällen, weil Du leicht Muskeln aufbaust und nicht viel Fett speicherst. Als Mesomorph hast Du als Kind sehr wahrscheinlich viel Sport getrieben und eine aktive Lebensstyl eingehalten. Zudem hast Du immer gesund gegessen, Du hast nie eine sehr extreme kalorienarme Diät gemacht sondern Dich immer gewogen ernährt.

Wenn Du trainierst, baust Du sehr einfach Muskeln auf oder Du hast sogar eine sehr kräftige Muskulatur, auch wenn Du nicht mit Gewichten trainierst.

In diesem Fall solltest Du eine gewogene und proteinreiche Diät einhalten.

Die Makronährstoffe werden hauptsächlich von der Muskelmasse aufgenommen und nicht vom Fettgewebe, was zu einer besser Körperkomposition führt. Wenn Du ein paar Kilos zunimmst, bzw. Fett, werden diese gleichmäßig auf den ganzen Körper verteilt und nicht in einer bestimmten Zone gespeichert, was dazu führt, dass Deine Figur noch armonisch aussieht.

Du kannst erstaunliche Ergebnisse erreichen, auch wenn Du nicht 100%ig auf Deine Diät aufpasst, doch warum solltest Du nicht das 100% Deines Potentials erreichen?

Iss genug Proteine, die den Muskelaufbau fördern und die Muskelregeneration nach dem Training ermöglichen. Bleib bei circa 1.8/2.2 Gramm Proteine pro Kilo Magermasse. Achte darauf, dass zumindest eine Portion Proteine hochwertig ist, d.h. dass ihre biologische Wertigkeit hoch ist und sie alle essentielle Aminosäure enthält.

Beispiele davon: Whey Proteinen, Eier, Hänchen- und Putenfleisch, magerer Fisch.

Die Anteile von Kohlenhydraten und Fetten können von Tag zu Tag variieren. Versuch aber, sie gleichmäßig zu verteilen.

  • Iss immer eine Portion Kohlenhydrate vor und nach dem Training
  • Iss immer eine Portion Fette, aber in den Stunden weit vom Training

Halte allgemein eine gesunde und gewogene Ernährung und trainiere regelmäßig mit Gewichten, um das Beste von Deinem Potential zu gewinnen.

Wenn Du Hilfe dabei brauchst, Deine Diät richtig zu erstellen, gerne vereinbaren wir einen Termin, um die beste Strategie zusammen zu erstellen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.